Geburt

Schon in der Schwangerschaft werden Sie entscheiden, wo Ihr Kind geboren werden soll. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Hausgeburt oder Beleggeburt in der Klinik entscheiden, komme ich bei Wehenbeginn oder Blasensprung zu Ihnen nach Hause. Ab Geburtsbeginn begleite ich Sie dort. Ich unterstütze Sie, Ihren Weg zu finden, mit den Wehen umzugehen und die Geburtsarbeit positiv zu erleben. Die eigenen vier Wände helfen Ihnen, sich fallen zu lassen und frei zu bewegen.

Beleggeburt

Im Falle einer Beleggeburt machen wir uns zu einem günstigen Zeitpunkt auf den Weg zum Kreißsaal. Ich kooperiere mit dem <<St. Anna Hospital>> in Herne. Das Krankenhaus unterstützt unsere abwartende, natürliche Einstellung zur Geburtshilfe und hat alle Möglichkeiten wie z. B. Wassergeburt, Hocker oder Seil.

Hausgeburt

Nach einer unkomplizierten Schwangerschaft können Sie auch in vertrauter Umgebung zu Hause gebären. Meine Kollegin kommt zum Ende der Geburt unterstützend dazu.

Bis zu Letzt können Sie entscheiden, ob das Kind zu Hause oder in der Klinik, im Wasser oder auf dem Hocker zur Welt kommt.

Unterstützung von Beginn an

Vom Beginn der Wehen bis zur Geburt des Kindes betreue ich Sie und bleibe auch danach noch einige Stunden bei Ihnen. Nach der Geburt unterstützte ich das Bonding, das erste Stillen und führe später die U1 (erste Kinderuntersuchung) durch. Ich verlasse die junge Familie erst, wenn alle versorgt und Ihre Fragen beantwortet sind. Sobald Ihr Wochenbett zu Hause beginnt, besuche ich Sie dort regelmäßig.

Rufbereitschaft / Voraussetzung

Ab der 37. Schwangerschaftswoche bis zur evtl. 42. Schwangerschaftswoche bin ich 24 Stunden jederzeit für Sie rufbereit. Die Pauschale dafür beträgt 600,- Euro, die mittlerweile von einigen Krankenkassen übernommen wird.